Bauchtanz Auskunft Sibel Nefa

Mai/Juni 2000 - Unterricht II & Kinderbauchtanz


Teilnehmerinnen: 29

Frage 1: Welche Trainingsdauer würdest du bevorzugen?

90 Minuten:
90%
60 Minuten: 7%
45 Minuten: 3%

1 Nennung: Länger als 90 Minuten.

Frage 2: Wie sollte eine ideale Trainingseinheit aufgebaut sein?

27 Nennungen: Aufwärmen

26 Nennungen: Choreographien und Kombinationen

23 Nennungen: Tanztechnik

13 Nennungen: Wiederholungen
Cooldown

11 Nennungen: Freies Tanzen

5 Nennungen: Spezielle Übungen (z.b. Arme usw.)
Theorieunterricht

2 Nennungen: Quatschen & Relaxen

1 Nennung: Tanzspiele

Frage 3: Denkst du das sich Bücher und Videos als ernsthafte Lehrmittel zur tänzerischen Weiterbildung eignen?

Ja: 63%
Nein: 34%
Keine Meinung: 3%

Frage 4: Welche Bücher kannst du besonderst zur tänzerischen Weiterbildung empfehlen?

8 Nennungen: Das Bauchtanz Buch - Dietlinde Karkutli

5 Nennungen: Bauchtanz *Rhythmus Erotik Lebensfreude* - Dietlinde Bedauia Karkutli

3 Nennungen: Anmutig und fit durch Bauchtanz - Marta
Die Schlange vom Nil, Frauen und Tanz im Orient - Wendy Buonaventura

2 Nennungen: Bauchtanz, die Schlange und die Sphinx - Wendy Buonaventura
Eluan Ghazal
Ulaya Gadalla

1 Nennung: Orientalischer Tanz und Exstase - Shakti Morgane
Die Musik der Araber
"Musik- und Kulturbücher"
Der elementare Tanz - Padilla/Lex
Die Kunst Tänze zu machen - Humphrey
Der Tänzer und sein Körper von J. Huwyler, Zürich

Frage 5: Welche Videos kannst du besonderst zur tänzerischen Weiterbildung empfehlen?

5 Nennungen: Reyhan & Djamila Videos

4 Nennungen: Show Videos im allgemeinen

3 Nennungen: Eigene Übungsvideos

2 Nennungen: "Zinah" mit Beata Cifuentes
1001 Shimmies mit Beata Cifuentes
Tänze der Nacht (WDR)

1 Nennung : Sabuha Shahnaz Videos
Nescafe Videos
Ägyptische Videos mit Klassikern
Suzanna del Vecchio
Videos mit Dina
Leyla Jouvana
Shaddai
Samira
Amani
Zeynep
Samara
Nariman Aboud
Sahra Saida "Signatures - Arms and Torso"

Frage 6: Was denkst du ist an dir als Tänzerin noch verbesserungswürdig (Shimmy, Arme usw.)?

9 Nennungen: Arme & Hände

8 Nennungen: Ausstrahlung (Ausdruck & Mimik)

7 Nennungen: Alles

6 Nennungen: Shimmy

3 Nennungen: flüssiges Kombinieren
Technik
Verständnis der Musik (Rhythmus) & der Texte
Folklore

2 Nennungen: Bodentanz
Gleichgewicht

1 Nennung: Hüftarbeit
Bauchflattern
Vorbereitung für Bühnenauftritt
Synchronität bei Gruppentänzen
Haltung
Kondition
Merken von Choreographien
Säbel
Arabesken
Drehungen

Frage 7: Für Tanzlehrerinnen: Was versuchst du mit deinem Tanzunterricht zu erreichen, bereitest du dich vor?

Fast alle, die diesen Punkt beantwortet haben, wiesen darauf hin, das sie sich vorbereiten.
z.B. "Wer sich nicht vorbereitet ist keine Lehrerin!"

8 Nennungen: Freude am Tanz, der Musik und am eigenen Körper entdecken.

7 Nennungen: Hilfestellung bei eigener Entwicklung geben.

6 Nennungen: Hintergrundwissen z.b. über die orientalische. Kultur vermitteln.

3 Nennungen: Tanztechnik vermitteln.

2 Nennungen: Den Ausdruck fördern.
Selbst flexibel sein und bei Bedarf was ändern.
Gruppengefühl fördern.

1 Nennung: Eine gesunde Haltung fördern.
Schwerpunkte setzen.
Unterricht auch mehrere Stunden vorausplanen.
Weit fortgeschrittene hart rannehmen.

Frage 8: Für Schülerinnen: Tanzunterricht aus der Sicht der Schülerinnen - was ist gut, was schlecht, was könnte besser sein?

Ich habe die Antworten zu umgeschrieben, das die Antworten, die Wünsche der Teilnehmerinnen wiederspiegeln.

6 Nennungen: Engagierte, kompetente und umgängliche Lehrerin.

5 Nennungen: Disziplin

3 Nennungen: Persönliche Förderung durch die Lehrerin.
Gruppen mit gleichen Tanz-Standart.
Eine intakte Gruppe
Hindergrundwissen

2 Nennungen: Abwechslungsreiches Training
Systematischer Unterricht

1 Nennung: Ehrliche Kritik & Lob
Gelegenheiten schaffen Bühnenehrfahrung zu sammeln
Mehr freies Tanzen anbieten
Lehrerin gibt Infos weiter. (Workshops, Shows usw.)
Mehr auf Haltung achten
Eine engagierte lernwillige Gruppe

Frage 9: Wie würdest du den Unterricht für Kinder (ca. 5 - 11 Jahre) aufbauen?

10 Nennungen: Spiele, toben, laufen und hüpfen.

5 Nennungen: Simple Figuren um Erfolgserlebnisse zu geben.

4 Nennungen: Pausen machen (zum trinken oder Geschichten erzählen)

3 Nennungen: Hilfsmittel verwenden (Hulareifen, Tücher)

2 Nennungen: Rhythmuslehre mit Klatschen, stampfen usw.
Möchte ich gar nicht Unterrichten

1 Nennung: Folklore
Jede Erotik vermeiden
Lieder nehmen, mit denen die Kinder was anfangen können
Entspannungsteil
Rollenspiele einbauen
Kurze Stunde nicht mehr als 45 Minuten

Frage 10: Wie würdest du den Unterricht für Kinder (ca.12 -16 Jahre) aufbauen?

6 Nennungen: Frauenunterricht, nur viel lockerer mit viel Spaß

3 Nennungen: Ernsthafter Unterricht
Wünsche und Ideen der Kinder berücksichtigen

2 Nennungen: Spaß nicht zu kurz kommen lassen

1 Nennung: Möchte ich nicht Unterrichten
Basteln (z.b. Hüftgürtel)
Verstärkt auf die Haltung achten.