Bauchtanz Auskunft Sibel Nefa

April / Mai 2002 - Choreografie oder freies Tanzen?


Teilnehmerinnen: 37

Wenn du auf der Bühne tanzt, bevorzugst du Choreografien oder freies Tanzen?

Teils / teils: 19
Choreografien: 15
Freies Tanzen: 2


Wenn du auf der Bühne keine oder ungern Choreografien tanzt, warum ist das so?

17 Nennungen
  • Nein, ich tanze gern Choreographien
9 Nennungen
  • Ich fühle mich dann zu eingeschränkt
6 Nennungen
  • Ich kann mir keine Choreografien merken
3 Nennungen
  • Ich lasse mich lieber vom Publikum mitreissen
2 Nennungen
  • Weil sie meine Gefühle unterdrückt
1 Nennung
  • Choreographien machen mir keinen Spass
  • Ändere spontan meine Choreographien

Wenn du in Restaurants auftrittst, bevorzugst du Choreografien oder freies Tanzen?

Teils / teils: 20
Choreografien: 1
Freies Tanzen: 14


Wenn du in Restaurants keine oder ungern Choreografien tanzt, warum ist das so?

14 Nennungen
  • Ich fühle mich dann zu eingeschränkt
9 Nennungen
  • Platzprobleme
7 Nennungen
  • Brauche die Flexiblität
4 Nennungen
  • Nein, ich tanze gern Choreographien
  • Ich kann ohne besser auf Stimmungen eingehen
2 Nennungen
  • Ich kann mir keine Choreografien merken

Wenn du privat auftrittst, bevorzugst du Choreografien oder freies Tanzen?

Teils / teils: 25
Choreografien: 2
Freies Tanzen: 10


Wenn du bei Privat-Auftritten keine oder ungern Choreografien tanzt, warum ist das so?

15 Nennungen
  • Ich fühle mich dann zu eingeschränkt
3 Nennungen
  • Nein, ich tanze gern Choreographien
2 Nennungen
  • Ich kann mir keine Choreografien merken
  • Platzprobleme
1 Nennung
  • Spontanität ist besser
  • Habe nur eine Gerüst Choreographi

Zitate:

  • Ich benötige keine Choreographie, dann geht meine Authentizität verloren. Wirklich gut bin ich, wenn ich durch freies Tanzen alle Facetten meines Stils zeigen kann und die Leute begeistert sind und denken, wow!
  • Eine Gerüst-Choreographie ist meist praktisch, aber man brauch auch Freiräume für den Publikumskontakt im kleineren Rahmen
  • Ist das Publikum zum Beispiel sehr zugeknöpft, lasse ich sie erst einmal zusehen,-also tanze ich Choreographie,-wenn ich merke, daß sie beginnen mitzugehen,laß ich mich von der Musik tanzen,-und nehme immer jemanden von den Gästen dazu.
  • hängt wieder vom Platz, meiner Stimmung und dem Publikum ab, ob ich frei oder Choreo tanze

Wenn du Choreografien tanzt, sind das zu 60,4% meine eigenen und zu 39,6% Choreografien von anderen Choreografen (Lehrern)


Vor- und Nachteile nach deiner Meinung von Choreographien:

PRO Choreographien
12 Nennungen
  • Man ist einfach Sicherer
10 Nennungen
  • Optimale Musikinterpretation
  • Vielfältiger und abwechslungsreicher.
  • Für die Bühne sind Choreographien schöner
7 Nennungen
  • Leichter für Anfängerinnen
  • Man kann sich besser vorbereiten.
6 Nennungen
  • Man zeigt mehr Ausdruck und Ausstrahlung
5 Nennungen
  • Bessere Raumausnutzung
4 Nennungen
  • Für Gruppen sind sie unerläßlich
2 Nennungen
  • Der Tanz ist nicht ganz so formabhängig.

1 Nennung

 

  • Kurzfristiger abrufbar
  • Man kann besser einen Spannungsbogen aufbauen.
CONTRA Choreographien
3 Nennungen
  • Es ist schwerer Fehler auszubügeln
2 Nennungen
  • Gefühle wirken nicht echt
1 Nennung
  • Spontanität wird beschnitten.
  • Schlechtes Tanzen wird kaschiert.

Zitate:

  • Vorteil: Wenn du gut trainiert bist, sind viele Bewegungen schon automatisiert,-es ist nicht ganz so anstrengend wie das freie Tanzen-aber nur mental betrachtet.Du kannst gut mit deinen Blicken arbeiten, alles kommt auf den Punkt genau und die Stärke deiner "Mitte" ist gut zu spüren.Wenn du eine gute Tänzerin bist, merkt niemand, dass es eine Choreografie ist.Dein Tanz wirkt, wie gerade direkt aus dem Bauch gekommen. (Bildhafte Sprache,-ich weiß,-naja)
    Nachteil: ich glaube, die Ausstrahlung leidet unter zu viel Routine,-bei vielen Tänzerinnen, die ich gesehen habe,-meist im Ausland,-laufen die Bewegungen so automatisch ab,daß ich sehe, daß es eine Choreographie ist,-aber das "pralle Leben" ist es dort nicht gerade. Eine Choreographie sollte meiner Meinung nach immer so aussehen, als sei es der Tänzerin direkt aus dem Bauch gekommen,-nicht aus dem Kopf.Aber sicher habe ich noch nicht genug gesehen,-und ganz bestimmt noch nicht genug gute Tänzerinnen.
  • Beim Choreografieren kann ich mir neue Bewegungen überlegen und somit alte Bewegungsmuster aufbrechen. Der Tanz wird vielfältiger und interessanter. Bei der Arbeit an eigenen Choreografien lerne ich jede feinheit der Musik kennen. Durch fremdchoreografien kommen neue, interessante Bewegungen dazu, die Choreografie wird aber immer von mir verändert bzw. bereits vorher auf mich zugeschnitten.
    Sicherheit in einer Choreografie gibt mir auch Sicherheit, wenn etwas Unvorhergesehenes geschieht. Ich finde immer leicht wieder in den Tanz hinein.
    Choreografien sollten aber nie choreografiert aussehen (nur in der Gruppe). Ein Laie sollte nicht erkennen, ob choreografiert oder improvisiert.

Vor- und Nachteile nach deiner Meinung von freiem Tanzen:

PRO freies Tanzen
22 Nennungen
  • Bessere Flexiblität
14 Nennungen
  • Besserer Publikumskontak
6 Nennungen
  • Gefühle lassen sich besser austanzen
2 Nennungen
  • Macht mir mehr Spass
1 Nennung
  • Man kann auf die Musik besser eingehen.
CONTRA freies Tanzen
8 Nennungen
  • Große Gefahr ist sein Repertoire nicht auszuschöpfen und sich zu wiederholen.
3 Nennungen
  • Tanz wirkt nicht so ausgefeilt.
2 Nennungen
  • Ich verkrampfe und bin Unsiche
1 Nennung
  • Frei Tanzen ist nichts für die Bühne.

Zitate:

  • Vorteil:Je nach eigener Stimmung und natürlich in erster Linie nach der Stimmung im Publikum kannst du beim freien Tanzen wahnsinnige Emotionen freisetzen,die vielleicht einer Choreographie an dieser Stelle eher schaden würden. Bzw.dir,weil du dich zurücknehmen müßtest, wo du gerade abheben könntest.Du kannst sehr gut mit den Gästen tanzen,-sie antanzen und mit ihnen "spielen",auf die "Gruppendynamik" eingehen,z.Bsp.wenn sich die Leute untereinander kennen.
    Beim freien Tanzen machst du das,was dein Körper gerade will,-und das ist immer richtig,immer schön und kommt zu 100% authentisch "rüber".Einzige Vorraussetzung: Du solltest wirklich tanzen können und natürlich extrem musikalisch sein.
    Nachteil: wenn es denn einer ist,-ich persönlich brauche diesen Druck,-es ist viel anstrengender,in den ersten 3 Sekunden beim Herauskommen zu analysieren und zu entscheiden, was für Leute du vor dir hast und wie du sie am besten "verzaubern" kannst.Du brauchst ein großes Bewegungsrepertoire, um dich nicht allzuoft zu widerholen,-es soll ja nicht langweilig werden.Ich denke auch ,bei jedem freien Tanz,ist doch immer ein kleiner Teil Choreographie dabei,-und wenn es nur der Anfang und die Schlußpose sind.